100% kostenlos

Verbessere dein Unternehmen in nur 5 Minuten!

Was ist Employer Branding

Employer Branding

Was ist Employer Branding

von Alexander Fenkiw

Es ist wohl einer der populärsten Begriffe im Recruiting und der Personalentwicklung der letzten Monate und Jahre: Employer Branding. In Stellenanzeigen wird geprotzt mit unzähligen Mitarbeiter-Benefits, es werden ganze Mitarbeiter-Marketing-Kampagnen mit viel Budget gestartet und die Personalabteilung bereitet sich auf den Bewerberansturm vor. Doch der bleibt zum größten Teil aus. Dabei hat man doch so viel Geld investiert, um den Talenten da draußen zu vermitteln, wie toll das eigene Unternehmen doch als Arbeitgeber ist! Jede LinkedIn-Ad war mit einem “Jetzt bewerben!”-Button versehen und keine Stellenanzeige hätte ein schöneres Design haben können!

Nutzen die potentiellen Bewerber denn weder Social Media Plattformen, noch online Karriereseiten? Doch, das tun sie! Aber die Empfehlung eines Freundes wiegt tausend mal schwerer, als ein paar schöne Bilder und coole Buzzwords eines Unternehmens. Und genau hier kommt Employer Branding ins Spiel.

Employer Branding ist der Weg über die eigenen MitarbeiterInnen hin zu neuen BewerberInnen. Es geht darum, die eigenen MitarbeiterInnen zu Fans des Unternehmens zu machen, ihnen einen Grund zu geben, stolz zu sein und die angepriesenen Mitarbeiterbenefits jeden Tag erlebbar zu machen.

Es geht darum, deine MitarbeiterInnen so sehr zu begeistern, dass sie dein Unternehmen als Arbeitgeber weiterempfehlen!

 

Employer Branding und die Vernetzung deiner MitarbeiterInnen

Eine Aufzählung von Benefits in einer Stellenanzeige ist zwar schön und gut, aber sind wir uns mal ehrlich: das macht doch jeder. Authentisch muss es sein! Es muss das widerspiegeln, was deine MitarbeiterInnen tagtäglich erleben. Denn wenn das Recruiting Dinge verspricht, die das Unternehmen nicht einhalten kann, steigt zwar die Bewerberzahl, dafür auch die Fluktuation in den ersten Monaten. Schlimmer noch, manche MitarbeiterInnen reden sogar schlecht über das Unternehmen!

In Zeiten von Social Media ist das doppelt und dreifach ungünstig, wo die Reichweite einer Person sehr weit über den Freundes- und Familienkreis hinausgeht! Aber hier liegt auch das immense Potential von Employer Branding. Deine Talente und Top Performer sind vernetzt – in den meisten Fällen mit anderen Talenten und Top Performern aus ihrer Branche.

Leistest du als Arbeitgeber gute Arbeit, brauchst du nur deinen MitarbeiterInnen Bescheid geben, sobald neue Stellen offen werden und es werden sich schon die ersten hoch qualifizierten Bewerber bei dir melden. Klingt eigentlich logisch, oder? In Berufsfeldern, in denen Fachkräfte rar und begehrt sind, kann dieses Phänomen für ein Unternehmen sogar existenzsichernd sein! Jeder Informatiker und jede andere Fachkraft ist mit jemandem vernetzt, der gerade unglücklich in seinem Unternehmen und für neue Angebote offen ist!

 

Employer Branding heißt, sich einzigartig zu machen

 

„Wir bieten:

  • ein angenehmes Arbeitsumfeld
  • ein motiviertes, dynamisches Team
  • ein anspruchsvolles, abwechlungsreiches Tätigkeitsumfeld
  • attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten“

 

Das klingt doch alles echt super! Aber genau so steht es in 99% aller Stellenanzeigen und wird somit von BewerberInnen entweder einfach überlesen, nicht ernst genommen oder sogar von einem Unternehmen bereits standardmäßig erwartet. Beim Employer Branding geht es natürlich auch darum, die Basics zu erfüllen, aber auch sehr darum, das eigene Unternehmen von anderen abzugrenzen. Bevor diese Positionierung als einzigartiger Arbeitgeber aber überhaupt möglich ist, musst du zuerst herausfinden, wie das unternehmen von deinen MitarbeiterInnen wahrgenommen wird. Es gilt, folgende Fragen zu beantworten:

Frag deine MitarbeiterInnen:

  • Wo liegen die Stärken deines Unternehmens?
  • Wo liegen die Schwächen deines Unternehmens?
  • Warum arbeiten deine MitarbeiterInnen bei dir und nicht bei einem Mitbewerber?

 

Frag deine Bewerber und den Arbeitsmarkt:

  • Wie wird das Unternehmen am Arbeitsmarkt wahrgenommen?
  • Warum bewerben sich Bewerber genau bei dir?
  • Warum bewerben sich Bewerber nicht bei dir?

 

Employer Branding – Fazit

Employer Branding ist völlig zurecht ein Trend im Bereich Human Resources. Vor allem, wo sich gut ausgebildete Fachkräfte ihren Arbeitgeber aussuchen können, ist Employer Branding ein spannendes Instrument. Wer seine Stellen also auch in Zukunft erfolgreich besetzen möchte, sollte sich mit dem Thema einmal etwas genauer auseinandersetzen. Aufgrund der starken Vernetzung auch über soziale Medien verfügst du über deine MitarbeiterInnen über wichtige Kanäle zu potentiellen BewerberInnen.

3 Tipps, wie du dein Employer Branding wirklich aufbaust

 

Ein hilfreiches Tool zum Aufbau von Employer Branding ist Business Beat. Es wurde entwickelt, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Unternehmenskultur und ihr Employer Branding erfolgreich aufzubauen. Zugleich liefert es dir immer aktuelle Daten über Stimmung, Probleme und Verbesserungsvorschläge in deinem Unternehmen!

 

Jetzt kostenlos mit Business Beat starten!

Alexander Fenkiw

Alex ist Consultant bei Business Beat. Als online und new media affiner Bachelor der Psychologe präsentiert er einen spannenden und jungen Einblick in die heutige Arbeitswelt.

MitarbeiterInnen online befragen

PROBIERE ES NOCH HEUTE KOSTENLOS AUS